Platz. Quartal. Das reale, d.h. teuerungsbereinigte BIP pro Kopf gilt generell als Wohlstandsmass (Lebensstandard). Für den Zeitraum vor 1990 liegen Schätzungen der aggregierten Bruttowertschöpfung ab 1851 und nach Sektoren und Branchen ab 1890 vor. Dies wird an den neu vom SECO veröffentlichten Quartalsdaten zur Wertschöpfung einzelner bedeutender Branchen deutlich. Die Bedeutung der einzelnen Branchen wird anhand deren Anteile an der Wertschöpfung und deren Wachstumsbeiträge veranschaulicht. So wurde das BIP um 0.3 Prozentpunkte nach oben korrigiert, auf 0.7%. CHF), die Bruttowertschöpfung 707 Mrd. Sprechen Sie mich gerne jederzeit an. Dezember 2020. https://de.statista.com/statistik/daten/studie/443357/umfrage/bruttowertschoepfung-in-der-schweiz-nach-branchen/. Kontaktieren Sie uns und genießen Sie Vollzugriff auf Dossiers, Forecasts, Studien und internationale Daten. Als Saldo daraus ergibt sich die Bruttowertschöpfung. Neu, Alles, was Sie über Branchenentwicklungen wissen müssen, Bedeutende wirtschaftliche und soziale Indikatoren, Finden Sie Studien aus dem gesamten Internet, Wichtige Unternehmenskennzahlen auf einen Blick. Definition des Indikators Franken): Schätzungen. ", Staatssekretariat für Wirtschaft, Bruttowertschöpfung in der Schweiz nach Branchen im Jahr 2019 Statista, https://de.statista.com/statistik/daten/studie/443357/umfrage/bruttowertschoepfung-in-der-schweiz-nach-branchen/ (letzter Besuch 27. In internat. Trotzdem sind die Aussichten für die Schweizer Regionen und Branchen weiterhin zurückhaltend zu bewerten. 3. Diese erlaubte es, die Anzahl der ursprünglich 17 berechneten Branchen schlagartig zu erhöhen. Historische Statistik der Schweiz, Zürich: Chronos, 1996, S. 867, Tab. Platz. Im Jahr 2019 trug die Agrarwirtschaft rund 0,7 Prozent zur Bruttowertschöpfung in der Schweiz bei, die Industrie 25,5 Prozent und der Dienstleistungssektor 73,8 Prozent. Die Betrachtung der Entwicklung der Wirtschaftssektoren (Anteil an der Bruttowertschöpfung) über den Zeitraum zwischen 1995 und 2019 verdeutlicht den stetigen Anstieg des Dienstleistungssektors von 68,5% (1995) auf 73,8% (2019). Überblick und Prognosen zu wichtigen Trendthemen, Unternehmens- und Markenkennzahlen und Rankings, Verbraucherdaten und -präferenzen in verschiedenen Industrien, Detaillierte Informationen zu politischen und sozialen Themen, Wichtige Kennzahlen zu Ländern und Regionen, Erkennen Sie die Marktpotenziale der Digitalisierung, Technology Market Outlook Das Produktionskonto erfasst die Geldströme des Bruttoproduktionswertes und der Vorleistungen. 1 Mio. [24] Hauptarbeitgeber ist der Dienstleistungssektor mit seinem Handels- und Finanzplatz. Regionen wie Nordrhein-Westfalen haben durch den Niedergang der Kohle stark gelitten. Etwas weniger als 2% beträgt der Anteil der privaten Organisationen ohne Erwerbszweck. In seiner heutig publizierten Form existiert das Produktionskonto in einer Zeitreihe, die bis ins Jahr 1995 zurückgeht. Dezember 2020), Bruttowertschöpfung in der Schweiz nach Branchen im Jahr 2019, Prognose zum Bruttoinlandsprodukt (BIP) der Schweiz bis 2025, Verteilung des Bruttoinlandsprodukts (BIP) in der Schweiz nach Verwendungsart bis '19, Bruttoinlandsprodukt (BIP) in der Schweiz nach Verwendungsarten 2019, Bruttoinlandsprodukt (BIP) der Schweiz nach Kantonen 2017, Bruttoinlandsprodukt (BIP) der Schweiz nach Großregionen 2017, Anteil der Schweiz am globalen Bruttoinlandsprodukt (BIP) bis 2019, Bruttoinlandsprodukt (BIP) pro Kopf in der Schweiz bis 2019, Prognose zum Bruttoinlandsprodukt (BIP) pro Kopf in der Schweiz bis 2025, Bruttoinlandsprodukt (BIP) pro Kopf in der Schweiz nach Kantonen 2017, Prognosen zum Wachstum des Bruttoinlandsprodukts (BIP) in der Schweiz bis 2021, Wachstum des Bruttoinlandsprodukts (BIP) in der Schweiz nach Quartalen bis Q3 2020, Wachstum des Bruttoinlandsprodukts (BIP) in der Schweiz nach Kantonen 2017, Wachstum des Bruttoinlandsprodukts (BIP) in der Schweiz nach Großregionen 2017, Wachstum des Bruttoinlandsprodukts (BIP) pro Kopf in der Schweiz bis 2019, Wachstum des Bruttoinlandsprodukts (BIP) pro Kopf in der Schweiz nach Kantonen 2017, Bruttowertschöpfung in der Schweiz bis 2019, Veränderung der Bruttowertschöpfung in der Schweiz bis 2019, Bruttowertschöpfung in der Schweiz nach Wirtschaftssektoren 2019, Bruttowertschöpfung in der Schweiz nach Branchen 2019, Bruttowertschöpfung in der Schweiz nach Kantonen 2017, Wertschöpfungsanteil der Branche Gastgewerbe und Beherbergung in der Schweiz bis 2015, Wertschöpfungsanteil freiberuflicher Tätigkeiten in der Schweiz bis 2019, Wertschöpfungsanteil des Grundstücks- und Wohnungswesens in der Schweiz bis 2019, Wertschöpfungsanteil bei Datenverarbeitungsgeräten und Uhren in der Schweiz bis 2019, Wertschöpfungsanteil der Branche Großhandel in der Schweiz bis 2019, Wertschöpfungsanteil privater Haushalte als Arbeitgeber in der Schweiz bis 2019, Wertschöpfungsanteil in der Herstellung von Druckerzeugnissen in der Schweiz bis 2019, Wertschöpfungsanteil der Post-/Kurier-/Expressdienstleistungen in der Schweiz bis '19, Wertschöpfungsanteil in der Branche Herstellung von Möbeln in der Schweiz bis 2017, Wertschöpfungsanteil der Medienbranche in der Schweiz bis 2019, Wertschöpfungsanteil der Telekommunikationsbranche in der Schweiz bis 2019, Wertschöpfungsanteil der Branche Handel und Reparaturgewerbe in der Schweiz bis 2019, Wertschöpfungsanteil informationstechnologischer Dienstleistung der Schweiz bis 2019, Aktive Unternehmen in der Schweiz nach Branchen 2018, Finden Sie Ihre Information in unserer Datenbank mit über 20.000 Reporten, Marktforschung & Modellierung von Marktdaten. Diese Funktion können Sie erst ab einem Single-Account nutzen. Quartal 2018 um 0,6 % und konnte damit das Tempo des Vorquartals beinahe halten. Diese und weitere Features im Single-Account: Diese Funktion ist Teil unserer leistungsfähigen Unternehmenslösungen. aller wirtschaftlichen Sektoren ergibt die Wertschöpfung der gesamten Volkswirtschaft, was nach den Berichtigungen (Steuern und Subventionen) dem Bruttoinlandprodukt (BIP) zu Marktpreisen entspricht. Statista. Q.1b Verwandte Datensätze. BIP pro Kopf relativ zur Schweiz (nach Kaufkraftparität) ... Andererseits haben Branchen wie die Kohleindustrie Deutschland in den letzten Jahrzehnten heruntergezogen. Eine entscheidende Verbesserung wurde im Jahr 1997 mit der Einführung der Wertschöpfungsstatistik erreicht. Das Durchschnittseinkommen der Deutschen wird von vielen Faktoren beeinflusst. "Bruttowertschöpfung In Der Schweiz Nach Branchen Im Jahr 2019. Im internationalen Vergleich hat sie sich dank einer vorteilhaften Branchenstruktur oder kürzeren Lockdown-Massnahmen aber noch relativ gut gehalten - Länder wie Spanien, Grossbritannien oder Frankreich mussten viel stärker unten durch. (2020). Verglichen mit dem ganzen zweiten Semester 2017 verlor das Wachstum zwar etwas an Schwung, jedoch war es auf der Produktionsseite des BIP breit abgestützt. Update, Einblicke in die wichtigsten Technologiemärkte weltweit, Advertising & Media Outlook Sie erwarten neu ein Wachstum des Bruttoinlandprodukts (BIP) von 1,0%, wie sie am Donnerstag mitteilten. Bitte erstellen Sie einen Nutzer-Account um Statistiken als Favorit markieren zu können. Zugriff nur auf Basis-Statistiken. Diese Statistik können Sie nur als Premium-Nutzer downloaden. https://www.bfs.admin.ch/content/bfs/de/home/statistiken/querschnittsthemen/wohlfahrtsmessung/alle-indikatoren/wirtschaft/branchenstruktur.html, EDA: Eidgenössisches Departement für auswärtige Angelegenheiten, EDI: Eidgenössisches Departement des Innern, EJPD: Eidgenössisches Justiz- und Polizeidepartement, VBS: Eidgenössisches Departement für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport, WBF: Eidgenössisches Departement für Wirtschaft, Bildung und Forschung, UVEK: Eidgenössisches Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation, BLV: Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen, MeteoSchweiz: Bundesamt für Meteorologie und Klimatologie, Swissmedic: Schweizerisches Heilmittelinstitut, EBG: Eidgenössisches Büro für die Gleichstellung von Frau und Mann, 16 - Kultur, Medien, Informationsgesellschaft, 20 - Wirtschaftliche und soziale Situation der Bevölkerung, Economic and Financial Data for Switzerland, Amtliches Gemeindeverzeichnis der Schweiz. In der Schweiz werden statist. BIP - Zusammensetzung nach Branchen. Die BIP-Wachstumsprognose beträgt neu 0,8% für 2015 (bisher 0,9%) und 1,6% für 2016(bisher 1,8%) Für einen uneingeschränkten Zugang benötigen Sie einen Single-Account. Zur Kapiteleinleitung ... Heiner Ritzmann-Blickenstorfer, Hansjörg Siegenthaler. Die Werte wurden z.T. Stelle, berechnet nach dem Bruttoinlandsprodukt pro Kopf sogar auf dem 4. Gehen Sie zur Authentifizierung Ihres Accounts auf "Mein Account" → "Administration". --- Im selben Zeitraum verringerte sich der Anteil des Industriesektors von 30,0% auf 25,5%, wobei dieser Sektor absolut betrachtet nicht etwa geschrumpft, sondern lediglich langsamer gewachsen ist als der Tertiärsektor. Die Wirtschaft ist zurück aus dem Corona-Tief: BIP geht um 7,2 Prozent nach oben Die Schweizer Wirtschaft hat sich im dritten Quartal vom Corona-Absturz im Frühling sehr gut erholt. In der Schweiz war das BIP bereits im ersten Quartal um 2,5 Prozent rückläufig gewesen, für das erste Halbjahr ergibt sich somit ein kumulierter Rückgang des BIP gegenüber dem vierten Quartal 2019 - also vor dem Beginn der Pandemie - um 10,5 Prozent. Staatssekretariat für Wirtschaft. Der ideale Einstiegsaccount für Einzelpersonen, * Alle Preise verstehen sich zzgl. Größte Unternehmen der Welt nach Marktwert 2020, Unternehmen in Deutschland nach Beschäftigtengrößenklassen, Durchschnittlicher Jahresarbeitslohn je Arbeitnehmer in Deutschland, Arbeitslosenquote in Deutschland bis 2020, Bruttoinlandsprodukt (BIP) in Deutschland bis 2019, Profitieren Sie von zusätzlichen Features mit einem Nutzer-Account. ...um die Statistik jederzeit in Ihre Präsentation einzubinden. Alle Daten stammen vom Bundesamt für Statistik.. Kantone nach BIP. Fakten im Direktzugriff. Nominales und reales BIP und Bruttowertschöpfung nach Branchen. Neu, Zahlen und Einblicke in die Welt der Werbung und Medien, Industry Outlook Es wird zu laufenden Preisen und in Veränderungsraten zu Preisen des Vorjahres berechnet. 150 ausgesuchten Drittquellen. Vergleich mit subjektiven Daten Industrie: Bergbau, Herstellung, Energieerzeugung und Aufbau. Die privaten Konsumausgaben gingen in der EU im 1. UBS erhöht BIP-Prognose für Schweiz trotz "ungewissem Ausblick" Neu erwarten die UBS-Ökonomen, dass das BIP im laufenden Jahr um 3,2 Prozent schrumpfen wird. In der Kunst - und Kultur-Branche sind 16 Prozent aller Arbeitnehmer in der Schweiz betroffen, im Bereich Logistik sind es 12 Prozent, im Handel 7 Prozent und im Bau 6 Prozent. Trotzdem sind die Aussichten für die Schweizer Regionen und Branchen weiterhin zurückhaltend zu bewerten. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) ist ein Maß für die wirtschaftliche Leistung einer Volkswirtschaft in einem bestimmten Zeitraum. Im Jahr 2019 trug die Agrarwirtschaft 1,2 Prozent zur Bruttowertschöpfung in Österreich bei, die Industrie 28,6 Prozent und der Dienstleistungssektor 70,2 Prozent Länderdaten > Wirtschaft > Allgemeine Wirtschaftsdaten > Bruttoinlandsprodukt > BIP nach … Chart. CHF (1995: 418 Mrd. Zugriff auf diese und alle weiteren Statistiken aus 80.000 Themen ab. Authentifizieren Sie Ihren Admin-Account und profitieren Sie von zusätzlichen Features. Als Premium Nutzer erhalten Sie Hintergrundinformationen und Angaben zur Veröffentlichung zu dieser Statistik. Alle Inhalte, alle Funktionen.Veröffentlichungsrecht inklusive. In, Staatssekretariat für Wirtschaft. CHF). Kantone nach ihrem Bruttoinlandsprodukt im Jahre 2017 in Schweizer Franken.Angegeben ist zudem die reale Wachstumsrate zum Vorjahr. Das Bruttoinlandprodukt (BIP) ist ein Indikator der Wirtschaftstätigkeit, mit dem die wirtschaftlichen Entwicklungsstufen der einzelnen Länder gemessen und verglichen werden können. Das BIP entwickelt sich im Kanton Bern weniger dynamisch als in der Schweiz. Um gewisse Funktionen dieser Seite zu nutzen, müssen Sie JavaScript in Ihrem Browser aktivieren. Die Anteile wurden aus den in der Quelle angegebenen absoluten Zahlen errechnet. Das BIP betrug 2019 727 Mrd. Branchen. Analysiert man die Beiträge der einzelnen Branchen zum gesamtwirtschaftlichen BIP-Wachstum 2019, so sind es das verarbeitende Gewerbe, das Gesundheits- und Sozialwesen sowie das Grundstücks- und Wohnungswesen, welche die stärksten Wachstumsbeiträge ausweisen konnten. Er zeigt, welches die wichtigsten Sektoren bzw. ---. Die Summe der Wertschöpfung aller Branchen bzw. Längerfristig resultiert daraus im Kanton Bern ein geringeres Wachstum. Mit der Revision 2014 wurde die doppelte Deflationierung für das Produktionskonto eingeführt, was bedeutet, dass für jede Branche ein eigener Deflator für die Deflationierung des Produktionswertes und einer für die Deflationierung der Vorleistungen berechnet wird. Die wichtigsten Ergebnisse Der Indikator eignet sich auch zur Darstellung des Strukturwandels, d.h. der Verschiebungen zwischen Primär-, Sekundär- und Tertiärsektor. Sie möchten unsere Unternehmens­lösungen kennenlernen? So kann die Wirtschaftsentwicklung frei von Preiseinflüssen dargestellt werden. Das Bruttoinlandsprodukt gilt als wichtiger Indikator für die Wirtschaftskraft eines Landes. Nach der öffentlichen Verwaltung (10,4 Prozent) fällt auch das Gesundheits- und Sozialwesen mit einem Anteil von 6,5 Prozent am BIP noch ins Gewicht. Berechnet nach dem Bruttoinlandsprodukt liegt die Schweiz weltweit an 19. Daneben sind aber auch der Tourismus und die Indus… Das BIP wird zu laufenden Preisen sowie zu Preisen des Vorjahres berechnet. Folgende Liste der Schweizer Kantone nach Bruttoinlandsprodukt sortiert die Kantone der Schweiz nach ihrer erbrachten Wirtschaftsleistung. Demnach wird das Bruttoinlandprodukt BIP der Schweiz in diesem Jahr «nur» um 3.8 Prozent einbrechen, und nicht wie ursprünglich befürchtet um über 6 Prozent. In der Finanzdienstleistungsbranche in der Schweiz betrug die Bruttowertschöpfung im Jahr 2019 geschätzt rund 33,2 Milliarden Schweizer Franken, dies entsprach 4,9 Prozent der Gesamtwertschöpfung und bedeutete preisbereinigt einen Rückgang um 0,2 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Länderdaten > Wirtschaft > Allgemeine Wirtschaftsdaten > Bruttoinlandsprodukt > BIP nach Sektoren. Internationaler Vergleich Quartal immerhin um 0,3 % und stabilisierte Eine verbesserte Abdeckung der Wirtschaftstätigkeit, insbesondere der Unternehmen mit weniger als drei Beschäftigten, führte zu einem höheren Niveau des Bruttoinlandproduktes über den gesamten Erhebungszeitraum. COVID-19 lässt private Konsumausgaben im Jahr 2020 zurückgehen. Natürlich gibt es Unterschiede nach Branchen: Für 26 Prozent aller Angestellten in der Gastronomie wurde Kurzarbeit beantragt. Es wird erwartet, dass sich die Schweiz ohne tiefgreifende Rezession an das neue Wechselkursumfeld anzupassen vermag. Kundenspezifische Recherche- & Analyseprojekte: Ad-hoc Analysen durch unseren professionellen Rechercheservice: Branchenspezifische und aufwendig recherchierte Fachdaten (zum Teil aus exklusiven Partnerschaften).Für uneingeschränkten Zugriff benötigen Sie einen kostenpflichtigen Account. Kontext Die Summe der Wertschöpfung aller Branchen bzw. Diese Statistik ist in diesem Account nicht enthalten. Das Produktionskonto ist in drei Varianten verfügbar, denn die Darstellung kann nach Branchen, nach institutionellen Sektoren oder nach wirtschaftlichen Sektoren erfolgen. Landwirtschaft umfasst, Landwirtschaft, Fischerei und Forstwirtschaft.